Toni Mayer, Spieler des SW Sende, im Interview mit Patrick Pollmeier Fotografie: paddelproduction.de

Toni Mayer

IM INTERVIEW
 

Eine Stunde vor Trainingsbeginn parkt Toni Mayer seinen silbernen Flitzer auf dem Parkplatz des SW Sende, öffnet den Kofferraum und schnappt sich seine Sporttasche. Er nimmt Platz und wartet gespannt auf die erste Frage. 

Wie bist du zum Fußball gekommen?
Schon als Baby habe ich Bayernklamotten getragen. Da mein Vater bekannter Weise auch eine gewisse Leidenschaft für Fußball hat, wollte ich natürlich auch schnell in einem Verein spielen. Die Mini-Kicker des TuS Asemissen war dann meine erste Station. 

Na die Frage nach dem Lieblingsclub kann ich mir dann wohl sparen oder?
(lacht)

Wie war dein erstes Training bei den Minikickern?
Puh, das ist schwer. Es war auf jeden Fall in der Halle. Ein Vater war Trainer und es waren ungefähr 25 Kinder. Übungen gab es keine. Da wurde einfach direkt der Ball hochgeworfen und das Spiel eröffnet. 

Kunstrasen oder Rasen?
Kunstrasen, daran habe ich mich einfach gewöhnt. Die Vereine, bei denen ich bisher gespielt habe hatten alle Kunstrasen und die Rasenplätze, auf denen wir in der Liga spielen dürfen, fehlt es einfach an Qualität. 

Die Rückrunde wird besser als die Hinrunde, weil ...
Unser Team hat sich gefestigt. Das bedeutet, dass sich sowohl die A-Jugendlichen, als auch die Neuzugänge etabliert haben. Ein Beispiel ist vielleicht Bayamba, der seine Rolle jetzt noch mehr gefunden hat. 

Wünsche für die nächste Saison?
- Ich hoffe, dass die Mannschaft zusammenbleibt. Insbesondere die Ursender, die schon seit Beginn an dabei sind
- Der Fokus könnte noch mehr auf dem Ziel liegen. Etwas mehr Wettbewerbscharakter würde bestimmt gut tun

Folgende Mannschaften verlassen die erste Liga
Hoffenheim, Hannover und mh. Ich hoffe nicht Bremen, darum sage ich Stuttgart. 

Das benötige ich für die Vorbereitung auf ein Spiel
2-3 Liter Wasser
Das Nutellabrot darf nicht fehlen
Kurz bevor ich zum Spiel fahre mache ich mir noch eine kleine Portion Nudeln warm. Und dann fehlt nur noch 5x Aminosäure.

Was läuft, wenn Sie Kabinen-DJ sind?
Na die Antwort ist auch vermutlich sehr offensichtlich. Da würde natürlich KorN laufen, aber ich stelle mich da in den Dienst der Mannschaft. Ich glaube das ist nicht unbedingt was für jedermann. 

Woher kommt die Leidenschaft für die Musik von KorN?
Die kommt aus der MTV Zeit. Da habe ich mal ein Musikvideo gesehen, von dem ich nicht wusste, von welcher Band das war. Als das Lied das nächste Mal im Radio lief habe ich dann gehört, dass der Song von KorN ist. 2003 habe ich mir dann das erste Album gekauft. Ich war auf vielen Konzerten und habe die Band sogar einmal getroffen.

Sie haben zusammen mit ihrem Vater schon einige Festivals besucht. Was steht für dieses Jahr an?
Wir fahren nach Tschechien zum Aerodrome-Festival. Da sind dieses Jahr Billy Talent und Bring me the Horizon dabei. Headliner ist aber natürlich KorN. Und in Holland steht auch noch ein KorN Konzert an.

Wie muss man sich das vorstellen, wenn ihr zusammen zu einem Festival fahrt?
Wir packen das Auto komplett voll. Rüsten uns gut aus mit Nahrung und Getränken. Vor Ort wird natürlich gezeltet. Was nicht fehlen darf sind möglichst viele Tourshirts, denn wir sind immer in den ersten Reihen und das ganze kann dann schon mal anstrengender sein als eine Trainingseinheit.

Wer ist dein Fußballidol?
Da gibt es mehrere. Ich mag Pizarro. Als junger und wilder Spieler hat er mir immer schon gut gefallen. Und seine sympathische und positive Ausstrahlung macht Ihn zu einem meiner Lieblingsspieler. Von Totti habe ich jedes Trikot und weil sich Luca Toni meinen Torjubel abgeschaut hat darf er natürlich auch nicht fehlen.

Was machst du, wenn du nicht auf dem Platz stehst?
Ich stecke gerade in meinem Bachlorabschluss meines Sportstudiums. Da geht viel Zeit für drauf. Insbesondere für das Turnen muss ich viel investieren. Das bedeutet Fitnessstudio und viel Übung. Aber am Wochenende geht es dann natürlich auch mit den Uni-Freunden raus.

Im Sportstudium bekommt man es mit fast jeder Sportart zu tun. Welche gefällt Ihnen am wenigsten?
Das ist wohl Schwimmen. Das fällt mir echt schwer. Ich habe mir früher die falschen Techniken angewöhnt und diese Automatismen jetzt zu ändern ist echt nicht einfach.

Das fehlt dem Fußball momentan
Typen wie VanBommel oder Effe auf dem Feld. So diese typischen Aggressiveleader. Ich weiß nicht woher das kommt, aber der Großteil der jungen Spieler wirkt doch recht verweichlicht und wer mal eine gelbe Karte kassiert gilt gleich als Rüpel.

Auf dieser Position bin ich eine Niete
Ich denke die Stürmerpostion. Da fehlt mir einfach die Kaltschnäuzigkeit.

Ancelotti passt zu Bayern wie ...
Na der passt super. Ich bin ja Fan der italienischen Art Fußball zu spielen. Und die Souveränität, mit der er in Madrid die Mannschaft geführt hat, wird Robben und Costa den entscheidenen Kick geben.

Ihre Lieblingsaufstellung bei FIFA
4-2-3-1

Deine schlimmste Verletzung
Das war 2010. Ich habe mir in diesem Jahr zweimal das Außenband im Knöchel gerissen.

Traumziel für die nächste Mannschaftsfahrt
Bulgarien. Ich fahre da nahezu jedes Jahr hin und kenne mich da ganz gut aus. Ich glaube da könnte ich ein paar gute Tips geben.

Mit welcher Frage sollte das Interview enden?
Puh, einen Vorschlag für eine Frage habe ich auch nicht. Aber ich hätte noch einen Wunsch. Ich würde mir Wünschen, dass mein Vater es vielleicht nochmal mit dem Fußball probiert. Wenn er bei unseren Spielen zu schaut platzt ihm doch immer wieder mal das ein oder andere Coaching heraus. Da merkt man einfach, dass es in ihm steckt.